Baubegleitende Qualitätskontrolle

Bild Giebelwand

...spart Zeit und Geld und schont die Nerven

In Deutschland steigt die Zahl der Baumängel bei der Errichtung von Gebäuden weiterhin erheblich an. Ursachen hierfür sind steigender Zeit- und Kostendruck, sowie Mangel an fachkundigem Personal.
Laut Bauschadensbericht der DEKRA aus den Jahren 2007/2008 stieg die durchschnittliche Anzahl der Mängel von 21 auf 32 pro Haus mit einer Schadenssumme von 10.300 € im Schnitt.

Das Honorar für die Baubegleitende Qualitätskontrolle liegt weit darunter.

Mit dem Kaufvertrag für ein Einfamilienhaus erhält der Käufer in der Regel eine Baubeschreibung, in der alle Qualitäten und Standards festgelegt werden. Dieses bezeichnet man als Bau-Soll.
Das Bau-Ist, also die ausgeführten Qualitäten, stimmen häufig nicht mit den vertraglich vereinbarten Leistungen überein. Wir helfen Ihnen Dieses zu erkennen und die vom Verkäufer geschuldeten Standards zu erhalten.

Ziel ist, durch Qualitätsüberwachung im Vorfelde Mängel zu erkennen und Schäden, sowie zeitaufwendige Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Bauphasen-Prüfungen (PDF-Dokument als Download)

Sie erhalten zu jeder Prüfung einen Bericht, ab Bauphase 2 mit Fotodokumentation.

zurück zur Übersicht