Wohnraumvermessung

...kann Ärger und Geld sparen

Rund 80% aller Mietverträge wurden laut einer Studie auf Basis falscher Wohn- bzw. Gewerbeflächen abgeschlossen.

Wir ermitteln die Wohn- und/oder Nutzfläche durch örtliche Aufmaße und Berechnung nach der Wohnflächenverordnung oder den ehemals gültigen Regelwerken wie z.B. der II. Berechnungsverordnung bzw. der DIN 283.

Sind Wohnflächen kleiner als im Mietvertrag angegeben, können die auf die Wohnfläche anteiligen Betriebskosten neu berechnet sowie der Mietzins angepasst werden.

Abweichung der Flächenangaben von über 10% stellen grundsätzlich einen Mangel dar.

zurück zur Übersicht